Nachtrag zu „Muss man eigentlich im Urlaub erreichbar sein?“

Da bloggt man gerade noch zu dem Thema und dann passiert sowas: Ich war am Wochenende mit einer Gruppe zum Segeln in Holland – zwei Tage ohne mobiles Internet müssen doch gehen. Abends in Enkhuizen haben wir einen Spaziergang gemacht und kamen an einem deutlich gekennzeichneten WLAN-Hotspot vorbei. Eine Internet-abhängige Mitreisende und ich blieben kurz stehen, um mal eben schnell ins Netz zu gehen.

Ergebnis: wir waren so in die „verpassten“ Nachrichten vertieft, dass wir die Gruppe verloren haben. So langsam mache ich mir doch Sorgen 😉

Veröffentlicht von

Journalist und Inhaber dieses schönen Blogs.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar