Yelp ist das neue Google Maps

Wie? Das neue Google Maps? Wer kann denn schon gegen Google anstinken? Nun, Apple versucht es zumindest. In der neuesten Version des iPhone-/iPad-Betriebssystems iOS werden die Karten zur Routenfindung nicht mehr von Google bereitgestellt, sondern das Material stammt von der Firma, die auch das Navigationssystem TomTom vertreibt.

Das an sich ist jetzt erst mal noch nicht weiter dramatisch. Doch jetzt kommen die Points of interest (POI) ins Spiel. Wer bisher irgendwo mit dem iPhone in Maps nach einer Tankstelle gesucht hat, bekam die Einträge zu Tankstellen in seiner Nähe von Google geliefert. Das ist jetzt vorbei.

Yelp ist das neue Google Maps. Der Dienst liefert die POI für Apples eigenen Kartendienst. Und da viele Millionen iPhone- und iPad-Nutzer bald ihre POI über Yelp suchen, sollte sich jeder Inhaber eines Restaurants, Cafés, einer Bar, eines Einzelhandelsgeschäfts oder sonst irgendeines Unternehmens mit Laufkundschaft um einen Yelp-Eintrag kümmern! Das geht relativ einfach auf https://biz.yelp.de/.

Jedes Geschäft oder Unternehmen mit Laufkundschaft sollte sich um einen Yelp-Eintrag kümmern

Genau wie in Google Maps kann jeder Unternehmer Infos und Bilder hinzufügen. Nutzer können die Unternehmen bewerten und Unternehmer und Nutzer können miteinander in Kontakt treten. Mal schauen, wann die ersten Shitstorms auf Yelp die Runde machen.

Nutzer können wie in vielen anderen Diensten in Geschäften einchecken und dort einen gewissen Status (zum Beispiel Stammgast, Baron, Herzog, König) erwerben. Außerdem können Geschäfte spezielle Angebote machen, wenn Kunden einchecken.

Was ich besonders schön finde: Yelp nutzt auf der Homepage und in den Apps für Android natürlich Google Maps 😀

 

Veröffentlicht von

Journalist und Inhaber dieses schönen Blogs.